Prinz Mike der Erste

Designierter Prinz Mike Foellmer

Sein Held der Kindheit ist – wie sollte es auch anders bei diesem Vornamen sein – der von Astrid Lindgren erfundene schwedische Lausbub Michel aus Lönneberga. Und das schelmische Lächeln unserer designierten Tollität 2018 zeigt, dass gewisse Ähnlichkeiten nicht von der Hand zu weisen sind. Etwas weiter oberhalb des Lächelns – bei seiner Haarpracht – hören die Ähnlichkeiten aber spätestens auf. Denn statt blonder Mähne trägt Prinz Mike das Resthaar kurz. Eine Frisur wie gemacht für eine Prinzenmütze. Und diese zu tragen, ist für den waschechten Öcher Jong – am Veilchendienstag 1970 in Burtscheid geboren – ein Kindertraum. Obwohl er Ungeduld als einen seiner größten Fehler bezeichnet, ließ er sich aber doch ganze 47 Jahre Zeit, den Traum wahr zu machen. In der Session 2018 wird er die Jecken seiner heiß geliebten Heimatstadt regieren: „Aachen ist und bleibt meine Heimat. Ich liebe die Stadt, ihre schönen Plätze und die vielen, kleinen, besonderen Orte! Nirgendwo anders möchte ich leben.“

Fit hält ihn seine Hündin Dina und der Sport mit Freunden. Dieser wird – ob mit Filzkugel oder Lederball – regelmäßig betrieben, um die Folgen seiner Dauer-Liebesbeziehung zur italienischen („Sardinien!!!“) und asiatischen Küche figürlich im Griff zu behalten. Sport und Genuss weisen schon auf einen Charakterzug hin, den der designierte Prinz auch bei der Auswahl seines Hofstaats einsetzte: Das Talent, auf Menschen zuzugehen und die Lust am gemeinsamen Erleben schöner Momente mit Freunden und Familie. „Ich will Karneval mit Freunden feiern. Und von diesem Motiv habe ich mich auch bei der Zusammensetzung meines Hofstaats leiten lassen.“

Der selbstständige Versicherungs- und Finanzdienstleistungsmakler ist ein Karnevalist durch und durch. Im Jahr 2000 war er als Robin Hood Hofstaatler beim Brander Bürgerprinzen Dirk I. Vopel. Seit 2004 ist er Mitglied der Rathausgarde Öcher Duemjroefe, gehörte 2013 als Till Eulenspiegel dem Hofstaat von Thomas Sieberichs an und ist seitdem auch inaktives Mitglied der Prinzengarde der Stadt Aachen sowie der Stadtgarde Oecher Penn. Er hat sich offenbar lange und gut auf die Rolle als Prinz vorbereitet. Besonders gespannt sein darf man auf die musikalischen und gesanglichen Qualitäten von Mike und seinem Hofstaat, zählt er doch auch das Klavierspiel zu seinen Hobbys und muss sich auch gesanglich nicht unter der Dusche verstecken.

Sein Sessionsmotto „D`r Öcher Bösch, deä bruucht sing Böüm wie d`r Fastelovvend sing Kengerdröüm“ ist für unseren Mike Herzensangelegenheit: „Fröhliche Kinder die unbeschwert Karneval feiern sind der Nachwuchs für unser Brauchtum: Das brauchen wir auch in Zukunft. Und unsere Zukunft braucht einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur.“ Und damit meint er nicht nur seine geliebten Patenkinder, sondern auch sozial benachteiligte Jungs und Mädchen. Denn genau aus diesem Grund setzt er sich bereits seit geraumer Zeit im Aachener Klenkes Komitee für die Belange der Kleinsten ein.

Ein dreifach Oche Alaaf auf die Session 2018 mit unserem Prinzen Mike dem Ersten!

 

Prinzen-News > Registriere‘ en met fiere!