Am gestrigen Montag hat der AKV bei einer Pressekonferenz gemeinsam mit der zukünftigen Oberbürgermeisterin auf die aktuelle Pandemie-Lage reagiert. Die Ordenssitzung und die Prinzenproklamation wurden in dieser Pressekonferenz abgesagt. Gleichzeitig wurde verkündet, dass wir eine Doppelsession erhalten werden und unsere Zeit als Prinz und Hofstaat damit auch die Session 2022 umfassen wird. Statt der großen Proklamation im Eurogress wird es am Freitag,  8. Januar 2021,  eine kleine coronakonforme Zeremonie ohne Publikum geben, in der aus unserem Guido Bettenhausen dann Prinz Guido der Erste werden wird. Anschließend startet für uns eine Session, in der wir – je nach Lage der Pandemie – rein digital oder auf Veranstaltungen mit Hygienekonzept auftreten werden. Im Jahr 2022 soll in einer dann hoffentlich veränderten Pandemie-Lage unsere zweite Session mit einer großen Prinzengala starten. Und damit dann der Startschuss zu einer – hoffentlich – normalen Session gegeben werden.

Guido hat es im Rahmen der Pressekonferenz des AKV auf den Punkt gebracht: „Wir machen uns jetzt schon bereit für die Session 2022 und bis dahin werden wir das eine oder andere karnevalistische Programm über die sozialen Medien abspielen, um so auch 2021 den Öcher Fastelovvend ein kleines bisschen erlebbar zu machen.“

Mär zesame sönd vür Öcher Fastelovvend!

Euer des. Prinz Guido I. und Hofstaat