Schatzmeister

Vorsicht, Freunde: Unser Schatzmeister hat zwar eine hochseriöse Aufgabe in unserer Session, aber dennoch den Schalk überlebensgroß im Nacken, der unter seinem ‚voluminösen und schönen‘ Haupthaar den Kopf voller Verrücktheiten auf den Schultern hält. Nicht dass Sie jetzt denken, der Kriminalbeamte wäre verrückt. Nein, er ist total verrückt. Er beschäftigt sich am Liebsten damit, sich selbst und andere auf den… nein, … lieber in den Arm zu nehmen. Wer ihn kennt, der merkt: Den kann es nur einmal geben: Schwarz-gelbe Seele und irgendwie eine männliche Mischung aus Pippi Langstrumpf ohne Zöpfe, Jim Knopf ohne Lokomotive und Karlsson vom Dach mit Trömmelchen statt Propeller. Denn das Trömmelchen liebt unser Schatzmeister ganz besonders – in der Musik und überhaupt. So sehr, dass er es selbst auf eine einsame Insel mitnehmen würde. Neben einer Alemannia-Fahne natürlich. Das mit der schwarz-gelben Seele hatten wir ja schon erwähnt, oder?

Als Rheinländer im Allgemeinen und Öcher im Besonderen macht sich unser Tom einen Spaß daraus, Helau-Rufer zu bekehren und möglichst vielen Menschen den Unterschied zwischen einem ‚Narren‘ und einem ‚Jecken“ zu erklären. Natürlich ist Tom ein Vollblut-Jecker. Darauf lassen nicht zuletzt seine Hobbys Kurzstrecken-Nachlaufen, Hochleistungs-Verstecken und Intervall-Gummitwist schließen. Die fünfte Jahreszeit – von ihm in jedem Jahr stilecht und traditionell mit dem Aufziehen eines (hoffentlich frischen) bunten Bettbezuges eingeläutet – ist für Tom sogar sein eigenes Motto wert: „Et Häzz is en Kamell – sensationell!“ Dem ist eigentlich Nichts mehr hinzuzufügen. Außer vielleicht, dass uns die von ihm als wichtigste Erfindung der letzten hundert Jahre bezeichnete Sache mit einem großen Fragezeichen über dem Kopf zurücklässt: „Das ist für mich der Fritten-Schneider-Einsatz bei der Gurkenraspel“. Dazu holen wir uns sicher noch fachmännischen Rat von Gastro-Experte und Prinzenberater Alwin Fiebus ein, versprochen.

Also dann, lieber Tom, auch wenn du nicht Deinen Traum, mit dem Papa-Mobil am Rosenmontagszug teilzunehmen in diesem Jahr in die Tat umsetzen solltest: Wir halten Dir und uns die Daumen, dass zumindest dein zweiter Wunsch – Sonne am Rosenmontag – in Erfüllung gehen wird. 

Oche Alaaf, lieber Tom, und schön, dass Du dabei bist.