Oecher Fastelovvend - All inKlusiVe!

Wir alle sind Öcher - Vür all sönd Oche!

Guter Zweck

Der „Joue Zweck“ –der barrierefreie Fastelovvendwajong!

Das zentrale Kernstück des tradierten Karnevals sind der bunte und fröhliche Umzug am Rosenmontag bzw. der Kinderzug am Tulpensonntag. Wir möchten auch im Straßenkarneval Barrieren niederreißen und so allen Menschen die Teilnahme an den Umzügen und das einmalige Erlebnis ermöglichen, auf einem geschmückten Karnevalswagen durch die Straßen zu fahren, Kamelle zu werfen und mit den Jecken zu feiern. Dazu haben wir uns die Aufgabe gesetzt, gemeinsam mit Freunden und Förderern einen barrierefreien, d.h. insbesondere rollstuhlgerechten Karnevalswagen zu bauen, der im kommenden und den darauf folgenden Jahren in den Aachener Karnevalszügen mitfahren soll.

Inklusion - dieser Begriff wird häufig im Zusammenhang mit der politisch verordneten gemeinsamen Beschulung von Schülern mit und ohne Handicap verwendet. Dabei bedeutet Inklusion so viel mehr!

Inklusion ist ein Menschenrecht! Jeder Mensch hat das Recht, dabei sein zu können. Dabei sein bedeutet, alle Aspekte des Alltags gemeinsam zu leben. Um Dabeisein zu ermöglichen müssen die Barrieren, die Menschen trennen, abgerissen werden. Dabei sein bedeutet, Hindernisse abzubauen, die Menschen mit Handicap, Menschen anderer Herkunft, Menschen verschiedener sexueller Identität, Menschen verschiedener Religion davon abhalten, unser Leben gemeinsam zu leben.

Dabei existieren viele dieser Barrieren nur in den Köpfen der Menschen. Allzu oft werden diese Barrieren von Unwissenheit, ausgrenzender Polemik und Angst vor dem Unbekannten gebildet. Aber auch die physischen Barrieren des Alltags (Bordsteinkanten, Treppen usw.) müssen überwunden und abgerissen werden!

Dieses Motto soll uns durch die Session 2020 tragen. Dieses Motto soll uns mit möglichst vielen Öcher Jecken zusammen bringen und zusammen feiern lassen.

Wir wollen in der Session 2020 den Scheinwerfer der Aufmerksamkeit auf all diejenigen richten, die sich in und um Aachen um das Thema Inklusion verdient machen.

Wo immer uns in der Session Barrieren begegnen, möchten wir diese einreißen. Wenn es sich um Barrieren in den Köpfen handelt durch Aufklärung und Information. Wenn es sich um physische Barrieren handelt mit einer gemeinsamen Lösung. Immer aber durch viel Spaß und Freud und ausgelassenes gemeinsames Feiern. Denn der Weg zueinander führt am einfachsten durch gemeinsame Freude und gemeinsame Erlebnisse!

Wir wenden uns an alle, die in und um Aachen Projekte, Initiativen, Vereine usw. kennen, die sich im Bereich Inklusion verdient machen. Bitte sprecht uns an und macht uns auf diese Projekte aufmerksam. Wenn Ihr Ideen habt, welche gemeinsamen Aktivitäten wir als designierter Prinz und Hofstaat mit Euch unternehmen können, meldet Euch.

Denn Inklusion funktioniert nur dann, wenn alle mitmachen - vür alle sönd Oche!